Shopping Center Grand Canyon

Beijing, China

Das Grand Canyon Shopping Center, aus einem Wettbewerbsgewinn unseres Büros hervorgegangen,  befindet sich an prominenter Stelle, am Dritten Ring in Beijing. Mit mehr als 100‘000 m2 Verkaufsfläche weist es dreimal die Flächen des Glattzentrums auf.

Der Ort verlangte nebst der reinen Einkaufsmöglichkeit ein neues Erkennungszeichen in einem noch wenig ausgereiften Umfeld, attraktiv genug um gleichermassen Kunden aus der Umgebung als auch von weiter her anzuziehen. Das Shopping Center behauptet sich in der städtebaulichen Struktur als Solitär.

Die Fassade unterstreicht den Anspruch auf den hohen Öffentlichkeitscharakter des Shopping Centers. Die grossflächige Verwendung von Glas für die opaken und die transparenten Flächen erlauben die gewünschte Interaktion zwischen Innen und Aussen und erlauben gleichsam die Bildung von geschützteren Bereichen. Die achteckige, dynamische Form des Volumens verweist auf die die Zahl Acht - eine Glückszahl in Chinas Kultur - und verbindet im Gebäude Tradition mit Mythos und Funktion mit Architektur.

Der komplexe Nutzungsmix verlangte gleichermassen funktional geordnete, als auch sich überlagernde und miteinander vernetzte betriebliche und räumliche Lösungen. Der architektonische Ausdruck des Gebäudeäußerns - die gerundeten Ecken - findet auch im Innern seine Fortsetzung. Kurvenlinien, eine Analogie zu terrassierten Reisfeldern prägen deren Form. Der zentrale grosse Lichthof und drei weitere, kleinere Lichthöfe bilden die verbindenden Elemente über bis zu sieben Stockwerke und überzeugen durch ihre  Funktion und Form.

Wettbewerb
1. Rang
Bauherr
Beijing Hua Kun Investment-Management Co. Ltd.
Bauzeit
2007 - 2008
Baukosten
ca. CHF 108.5 Mio.
GF
136‘800m²