Nikon

Egg, Schweiz

Der neue Hauptsitz Nikon Schweiz liegt prägnant an der Forch-Schnellstrasse in Egg, am Fusse des Pfannenstils. Die Situation wird durch das neue Gebäude in einfacher und selbstverständlicher Weise ergänzt. Zwei schlichte Baukörper besetzen die äusseren Grenzen des Geländes und lassen einen grosszügigen Hof entstehen. Er dient als Lärmgeschützter Aussenraum, als Kundenparkplatz, sowie als Reservefläche. Die Umgebung des Nikon Gebäudes wird aufgeteilt in einen inneren, stark gestalteten und genutzten Hofbereich, sowie den äusseren, als ökologische Ausgleichsfläche dienenden Teil entlang der Strassen. Umschlossen von den niedrigen Gebäuden und einer dichten Baumgruppe dient ein abgesenkter flacher Platz als Zugangshof und Parkierung. Der äussere Bereich prägt mit der extensiv begrünten mit Kischbäumen durchsetzten Schotterwiese das Erscheinungsbild des Gebäudes.

Die Sichtbarkeit des Gebäudes wird werbewirksam genutzt. Der Bürotrakt, mit doppelgeschossig verglaster Fassade, wird von innen ausgeleuchtet. Somit dient er als Screen zur Schnellstrasse und setzt die Firma Nikon, als führende Herstellerin optischer Geräte, ins rechte Licht. Darüber hinaus lässt sich in diesem „Screen“ auf Ausstellungen hinweisen, oder das Gebäude mit wechselnden Lichteffekten grafisch bespielen. Der Lager- und Servicetrakt hat eine homogene, mit funktionalen Öffnungen gegliederte Metallfassade. Das Lagervolumen schirmt die Büros und den Hof von Lärmimmissionen von der Zürichstrasse ab.

Eine leicht zurückgesetzte Bürogalerie bringt Licht in die Tiefe des Raumes, belebt den Innenraum und erleichtert die kommunikative Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Geschlossene farbige Körper mit Besprechungsräumen, Showrooms etc. unterteilen den grossen Galerieraum, mit den Gruppenbüros, in funktionale Einheiten.

Wettbewerb
1. Preis
Bauherr
Nikon AG
Bauzeit
2002 - 2003
Baukosten
ca. CHF 10 Mio.
GF
4.800m²