Seniorenzentrum

Uzwil, Schweiz

Der Neubau erweitert das heterogene Ensemble um einen weiteren Gebäudetypus, der sich südwestlich auf dem Plateau der ehemaligen Scheune und des Bestandsgebäude positioniert. Das mehrgliedrige Ensemble schmiegt sich mit seinen horizontalen Linienführungen und offenen Winkeln weich in den Park hinein. Das Gebäude öffnet sich zu allen Seiten, will freundlich, einladend, heimelig und repräsentativ sein.

Die Geometrie des Gebäudes erwächst aus dem orthogonalen Aufgreifen der unterschiedlichen Winkelrichtungen des Bestands. Die sich wiederholenden Winkelbeziehungen resultieren in einladenden, gefassten Räumen. Die einzelnen Gebäudeflügel ragen räumlich in die Landschaft - Programm, Fläche, Volumetrie und Massstab werden auf die mehrgliedrige Struktur angemessen verteilt.

Das Senioren Zentrum Uzwil ist bewusst ein zu Hause und keine Klinik. So greift die Gestaltung des Neubaus familiäre Elemente des heutigen Wohnungsbaus auf. Balkone, Textilstoren, Rundläufe, ein klares und abwechslungsreiches Raum- und Wegeangebot, ausladende Fensterbänke und Laibungstiefen, Holzelemente und die kontinuierliche Einbindung des äusseren Grünraums stehen beispielhaft für die Architektur-bestimmenden Elemente dieses Lebensraumes.

Wettbewerb
Wettbewerb
Bauherr
Zweckverband Sonnmatt, Senioren Zentrum Uzwil
Baukosten
ca. CHF 19.5 Mio.
GV
30'000 m3