Plot 03-16

Tianjin, China

Der Hochhauskomplex befindet sich an einer erstklassigen Lage im neuen rasch entwickelnden Finanz- und Geschäftszentrum Tianjin in China. Im Sockel des Gebäudes ist ein neues Shoppingzentrum realisiert worden. Die entworfene Sockelfassade bezieht sich auf die Architektursprache des Hochhauskomplexes und kreiert ein Gebäudekomplex mit hoher Qualität und unverwechselbarem Design.

Die Anordnung der Gebäude mit Hochhaus und Sockelgebäude ist aus zwei Volumen geformt. Das Sockelgebäude mit seinen zahlreichen Funktionen und Eingängen ist auf die sich rasch entwickelnde Stadt hin konzipiert.
 

Das Grundsystem der Fassade beruht auf einer Pfosten-Riegel-Konstruktion mit einem hohen Glasanteil, um die bestmögliche Flexibilität für Büroflächen zu erzielen. Es basiert auf einem flexiblen Modul, welches partiell unterteilt ist. Die vertikalen Fassadenelemente verstärken die monolithische Wirkung des Hochhauses. Die vorgehängte Fassade wird durch eine Metallkonstruktion unterbrochen, um somit verschiedene Lichtein- und Ausfälle zu erzeugen. Die vertikalen Aluminiumlamellen dienen als Sonnenschutz und sind nachts beleuchtet. Dies führtz zu einem unverwechselbarem nächtlichem Erscheinungsbild im neuen Stadtteil von Tianjin. Die vertikalen Rippen verdrehen sich in unterschiedlichen Höhen und somit wird auf den Anteil der geschlossenen und offenen Fassadenflächen Bezug genommen.

Der Sockelbereich wird durch vertikale Fassadenschwerter aus Granit als Monolith unterbrochen und öffnet sich somit zum Strassenraum hin. Dadurch wird auf die Anforderungen des Shopping Centers im Sockelgbeäude eingegangen.

Wettbewerb
1. Rang
Bauherr
Hongding Xingye Investment Co.
Bauzeit
2014-2016
Baukosten
ca. CHF 324 Mio.
GF
191'983m²
GV
575‘949m³