Studienauftrag Sonnental

Goldach, Schweiz

Das zukünftige Baufeld liegt, zwischen zahlreichen Bäumen und Gartenanlagen idyllisch gelegen, am südwestlichen Siedlungsrand der Gemeinde Goldach. Mit Ausnahme eines Gewerbebaus an der Untereggenstrasse definiert sich das städtebauliche Umfeld durch eine lockere Bebauung aus 1- und 2-Familienhäusern.
Die Hanglage bietet qualitätsvolle Blickbeziehungen auf unterschiedlichste Landschaftselemente. Der südlich gelegene Obstberg, der Bodensee sowie der Blick über die gesamte Gemeinde Goldach mit dem klassischen Element der Kirchturmspitze sind Garant für einen hohen Wohnkomfort.

Die Komposition der Mehrfamilienhäuser generiert derzeit fehlende, quartiersbezogene Freiräume, welche der gesamten Nachbarschaft ein Ort der Begegnung ermöglichen.

Geometrie und Kantenlängen der Mehrfamilienhäuser orientieren sich an der umliegenden Bebauung, wodurch sich der Eindruck eines gewachsenen Gesamtensembles ergibt. Durch diese Anlehnung wird, trotz des an sich neuen Gebäudetypus des „Mehrfamilienhaus", eine Zusammengehörigkeit mit der vorhandenen 1-2-Familienhausstruktur gewahrt. Die vorherrschende Topographie des Hanges überträgt sich in die Dachlandschaft, wobei eine verspielte, wohlproportionierte Staffelung eine jeweils freie Sicht in die Natur garantiert.

Wettbewerb
2. Rang
Bauherr
Zoller Investment AG
GF
ca. 2‘920 m²
ARGE mit
Brunner Landschaftsarchitekten GmbH und 3-Plan Haustechnik AG