Sanierung und Erweiterung Ex Macello

Lugano, Schweiz

Ziel des zwei phasigen Wettbewerbes war die Erneuerung und die Erweiterung des alten Schlachthof-Areals im Zentrum Luganos.

Das historische Ensemble erstreckt sich entlang des Flusses Cassarate und einer viel frequentierten Zubringerstrasse, welche ins Stadtzentrum führt.

Der Projektvorschlag schafft einen öffentlichen Ort für kulturelle Nutzungen und soziale Interaktionen, der der ganzen Gemeinde zur Verfügung steht. Die historische Substanz wird erhalten und durch einen Neubau ergänzt. Der Strassenraum wird zu einem Platzraum aufgeweitet. In einer Gebäudeflucht mit dem Bestand ergänzt ein monolithischer Neubau die Sequenz und greift ikonographische Merkmale wie Satteldächer und Farbgebung auf.

In dem alten Ensemble befinden sich öffentliche Funktionen, Ausstellungs- und Veranstaltungs-Säle unterschiedlicher Grössen, ein Cafe, Co-workingspaces und Ateliers runden das Angebot ab. In den oberen Etagen des Neubaus ist studentisches Wohnen für den naheliegenden Standort der USI/Supsi verortet.

Bauherrschaft
Città di Lugano - Dicastero immobili
Status
Wettbewerb
GF
3'500 m2 (Neubau) + 3'650 m2 (Bestand)
GV
12'200 m3 (Neubau) + 20'600 m3 (Bestand)
Jahr
2020
Typologie
Bildung
Land
Schweiz
Stadt
Lugano

Auch interessant