Giessenturm

Dübendorf, Schweiz

Das Hochhaus markiert die Schnittstelle zwischen dem suburbanen Gewerbe- und Industriebereich und dem gewachsenen, kleinkörnigen Kern der historischen Gemeindestruktur Dübendorfs. Die ikonographisch und prägnant ausformulierte städtebauliche Figur wird aus einem viergeschossigem Sockelbereich und einem abschliessendem Hochhausteil gebildet. Am Scheitelpunkt der Überlandstrasse figuriert das Hochhaus als visueller Fixpunkt und identitätsstiftes Landmark. Das Thema des Richtungswechsels wird in der Grundrisstypologie fortgetragen. Zwei ineinandergreifende Quadrate resultieren in räumlich vielfältigen Ecksituationen, die Ankerpunkte im Strassenraum ausbilden, sowie multiple und spannende Blickpotenziale im Inneren generieren. Ein homogenes, richtungsloses „Fassadennetz überspannt beide Gebäudeteile zu einer skulpturalen Einheit. Netz und Füllung agieren als Hauptkomponenten in der Fassade. Füllelemente welche die Funktion von Fenster, Absturzsicherung und geschlossenem Paneel übernehmen, interagieren mit dem Netz in Form von Farbigkeit, Oberfläche und räumliche Abstufung und treten durch ihre Homogenität dezent in den Hintergrund.

Der Sockelbau auf 4 Geschossen beinhaltet eine Alterspflegeabteilung mit 60 Pflege-Apartments und den dazugehörenden Nutzungen. Die allgemein / öffentlichen Funktionen für die Pflegenutzung sind im Erdgeschoss platziert. Neben den kleineren Gewerbenutzungen bilden die 80 Alterswohnungen und die 50 Mietwohnungen den grössten Nutzungsanteil, die im Hochhausteil vom 4. bis zum 25. Obergeschoss untergebracht sind. Die obersten Wohnungen weisen einen grosszügigeren loftartigen Grundrisstyp auf.

Beauftragt wurde die Planung mit der BIM (Building Information Modeling) Methode. Die Umsetzung des  greenproperty – Labels geschieht vorwiegend durch die Verwendung umweltverträglicher Materialien, einhergehend mit einem erhöhten Wohn- und Arbeitskomfort. Neben der Bewertung der greenproperty-Indikatoren wird der Nachhaltigkeit durch eine Minergie Zertifizierung Rechnung getragen.

Bauherrschaft
Credit Real Estate Fund Siat, ein Immobilienfonds von Credit Suisse Asset Management
Auftragsart
Direktauftrag
Status
Realisiert
GU / TU
Implenia Schweiz AG
Landschaftsarchitektur
vetschpartner AG
Bauingenieur
Henauer Gugler AG
Haustechnik-Ingenieur
Implenia Schweiz AG
Elektro-Ingenieur
pbp ag engineering
Bauphysik / Bauakustik
Mäder Bauphysik
Greenproperty
Bauzeit
2017-2021
Baukosten
ca. 85 Mio.
GF
ca. 20'500 m2 (oberirdisch)
GV
ca. 67'400 m3 (oberirdisch)
Jahr
2021
Typologie
Hochhaus
Land
Schweiz
Stadt
Dübendorf

Auch interessant